06. August 2012 Neue Praktikumsbörse des WirtschaftsForums geht online – Arbeitsstaatssekretär würdigt Initiative

Stefanovic: „Wir als WirtschaftsForum haben dank der großen Bandbreite unserer Mitglieder aus der gesamten brandenburgischen Wirtschaft die Chance, vielfältige Praktikumsangebote bündig zu offerieren und die Plätze schnell und unkompliziert zu vermitteln. Für die Praktikum-Suchenden heißt dies, dass sie auf eine sehr bequeme Weise in ganz Brandenburg, über viele Branchen hinweg das Passende finden können. Unseren Mitgliedsbetrieben bietet die Praktikumsbörse zugleich ein gutes Instrument für die Nachwuchsgewinnung. Mit der Praktikumsbörse können wir zudem überregional nach Brandenburg einladen.“

Schroeder: „Eine intensive Berufsorientierung ist die entscheidende Grundlage auf dem Weg zum Wunschberuf. Allein in Brandenburg gibt es mehr als 300 Ausbildungsberufe und eine Vielzahl attraktiver Studiengänge. Bei dieser Vielfalt ist es wichtig, dass Jugendliche sich möglichst früh über einzelne Berufe informieren. Ein Praktikum ist die beste Möglichkeit, erste Erfahrungen zu sammeln. Die Praktikumsbörse wird jungen Menschen die Berufswahl erleichtern und helfen, Ausbildungsabbrüche zu verhindern. Das ist ein wichtiger Beitrag beim zentralen Thema Fachkräftesicherung.“

Mit dem Start der Internet-Plattform stellen bereits 40 Unternehmen Praktikums- Plätze zur Verfügung. Kurzfristig soll sich die Zahl der beteiligten Unternehmen auf über 200 erhöhen. Der Eintrag in der Datenbank hat für die Betriebe den Vorteil, an einer zentralen Stelle mit ihrer Offerte werben zu können.

In Brandenburg wird der „Zukunftstag“ von Jugendlichen sehr gut genutzt, um an einem Tag in Betriebe zu gehen und sich Berufsbilder in der Praxis anzuschauen. Stefanovic: „Dieses Angebot soll durch die Praktikumsbörse ergänzt werden. Nun kann man am Aktionstag schauen, ob ein Betrieb gefällt, und anschließend mit einem mehrwöchigen Praktikum einen tieferen Einblick gewinnen.“